Gefährliche Sicherheitslücke im Internet Explorer

Secunia.com warnte gestern vor einer neuen, „extrem kritischen“ Sicherheitslücke in Microsofts Internet Explorer. Damit lasse sich über entsprechend gestaltete Webseiten mit einem speziellen Javascript-Code etwa Trojaner und andere Schadprogramme direkt auf dem Computer des Surfers installieren. Bisher steht noch kein Sicherheits-Update zur Verfügung. Surfer sollten solange auf andere Webbrowser wie den kostenlosen Firefox ausweichen, oder das „ActiveScripting“ im Interner Explorer vorrübergehend deaktivieren.







 Ähnliche Beiträge zu '

Gefährliche Sicherheitslücke im Internet Explorer

'