PC Online-Durchsuchungen nicht zulässig

Die Heimliche Online-Durchsuchung eines Computers durch die Polizei sind unzulässig, entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Das Durchsuchen eines Computers und der gespeicherten Daten über das Internet sei nicht durch die Strafprozessordnung gedeckt, so Computerhilfen.de.





 Ähnliche Beiträge zu '

PC Online-Durchsuchungen nicht zulässig

'
  • „Schwarzsurfen“ – nicht strafbar
    Im Wuppertaler Landgericht wurde darüber entschieden, dass ein Einwählen in ungesicherte WLAN-Netze keinen Strafbestand. Diese Regel gilt solange, bis eine Tat wie zum Beispiel ein...

  • Vista mag den iPod nicht
    Apple warnt, dass Probleme beim Benutzen des iPod Players unter Windows Vista auftreten können und sich online gekaufte Lieder nach einem Umstieg auf Windows Vista...

  • CD-Daten halten nicht ewig
    Experten warnen davor, dass auf CD gebrannte Daten nicht ewig haltbar sind. Grund dafür ist der Zersetzungs- prozess im Material der Rohlinge. Um wirklich sicher...

  • Handy-Guthaben darf nicht verfallen
    Guthaben von Handy-Prepaid-Karten darf nicht nach einer bestimmten Frist verfallen, entschied jetzt das Landgerichts München. Anders lautende Geschäftsbedingungen sind demnach unzulässig. Das Urteil wird allerdings...

  • Audio-DVDs nicht mehr „unkopierbar“
    Das Programm „PPCMRipper“ sorgt neuerdings für die Umgehung des Kopierschutzes CPPM (Content Protection for Pre-recorded Media), welches vorwiegend bei Audiodaten auf DVDs eingesetzt wird. So...