Neuer deutscher Supercomputer: Schnellster Europas

Das neue Gauss-Rechenzentrum, Zusammenschluss der drei deutschen Supercomputerstandorte Jülich (NIC), Garching (LRZ) und Stuttgart (HLRS), soll der schnellste Computer Europas entstehen. Die geplanten 90 Teraflops sollen der Leistung von 11000 PCs entsprechen, damit ist der deutsche Supercomputer mehr als doppelt so schnell wie der bisherige EU-Spitzenreiter in Frankreich. Liste und Vergleich der Supercomputer (Stand: 07/2006)





 Ähnliche Beiträge zu '

Neuer deutscher Supercomputer: Schnellster Europas

'
  • Ab heute neuer Aldi-PC
    Ab heute gibt es in den Aldi-Fillialen einen neuen Medion-Rechner. Der Preis des Gerätes liegt bei 499Euro. Der AKOYA P 5320 D (MD 8358) bietet...

  • Neuer Opera Mini
    Die neue Version 4.1 des Browser "Opera Mini" will die Nutzung mit der Handy-Tastatur vereinfachen, indem neuerdings Vorschläge bei der Eingabe von Internet-Adressen gemacht werden....

  • Neuer Miranda Messenger
    Der Instant-Messenger Miranda, in dem mehrere Instant-Messenger- dienste integriert sind, steht nun in einer neuen Version zum Download bereit. Bedient werden ICQ, MSN, Yahoo!, AIM,...

  • Neuer Pro-Mac und OS X Features
    Steve Jobs hat zur Eröffnung der Apple World Wide Developers Conference neben dem Nachfolger des G5 PowerMacs, dem Mac Pro mit Intel Dual-Core Xeon, auch...

  • Neuer deutscher Hochleistungsrechner
    Die drei Großrechenzentren Jülich, München und Stuttgart schließen sich zum größten Hochleistungsrechnerverbund in Europa zusammen. So können sie ca. 100 Billionen Rechenschritte pro Sekunde (Teraflops)...