Thunderbird 52.6.0 schließt gefährliche Sicherheitslücken

Mozilla hat ein Update für die Email-Software Thunderbird veröffentlicht: Version 52.6.0 schließt eine kritische und acht als „hoch“ eingestufte Sicherheitslücken und sollte daher dringend installiert werden.

Angreifer sollen die Sicherheitslücken zwar nicht mit einer manipulierten Email ausnutzen können, trotzdem rät Mozilla zum schnellen Update.

Durch Ausnutzen von zumindest einer Sicherheitslücke soll sich das Programm zum Absturz bringen lassen: Angreifer könnten hier eventuell auf Daten aus dem Speicher zugreifen. Außerdem besteht die Gefahr, dass über die Sicherheitslücken fremder Programm-Code auf dem Rechner ausgeführt werden könnte.

Über Hilfe / Über Thunderbird lässt sich die aktuell installierte Version anzeigen – außerdem sucht Thunderbird hier automatisch nach Updates und lädt diese herunter. Nach einem Neustart der App ist man dann wieder auf der sicheren Seite.





 Ähnliche Beiträge zu '

Thunderbird 52.6.0 schließt gefährliche Sicherheitslücken

'
  • Thunderbird 2 als Beta erschienen
    Der Email-Client Thunderbird 2 ist jetzt als Beta-Version veröffentlich worden: Neu sind neben dem Aussehen, dass sich jetzt weiter anpassen lässt, vor allem die Möglichkeit,...

  • Thunderbird 1.5 Beta
    Auch vom freien Email-Programm Thunderbird ist jetzt eine neue Beta-Version erschienen, die der letzte Test vor der Veröffentlichung des fertigen Programmes sein soll. Die finale...

  • Updates für Thunderbird und Mozillas Websuite
    Als Reaktion auf die kürzlich bekannt gewordenen Sicherheitslücken im Mail-Client der Mozilla Suite und im Standalone-Mail-Programm Thunderbird wurden jetzt die verbesserte Versionen zum Download frei...

  • Thunderbirds Downloads bei 2 Millionen
    Seit der Veröffentlichung Anfang Dezember wurde der kostenlose Email-Client Thunderbird bereits über 2 Millionen Mal heruntergeladen. Thunderbird gehört wie der freie Firefox-Browser ebenfalls zur Mozilla...