Umgewandelte MP3s sparen Platz auf dem Player

Viele MP3-Player können mehr Lieder transportieren, wenn die Musik-Dateien vor dem Kopieren umgewandelt werden. So lassen sich Windows-Media-Dateien von 128 kBit/s noch auf 96 kBit/s mit variabler Bitrate verändern, ohne einen zu großen Qualitätsverlust zu bekommen. Kann der Player auch das „Ogg-Vobis“-Format abspielen, sind 64 kBit Ogg-Dateien in der Qualität mit MP3-Datei bei doppelter Auflösung zu vergleichen, sind aber nur knapp halb so groß.





 Ähnliche Beiträge zu '

Umgewandelte MP3s sparen Platz auf dem Player

'
  • PretonSaver – Drucker Software zum Geld sparen
    Die Freeware "Preton Saver" verzichtet beim Druck von Dokumenten auf überflüssige Pixel und spart somit Tinte und auch bares Geld. Vor allem für Drucker, die...

  • Flachbildschirme sparen Strom
    Flachbildschirme sparen nicht nur Platz, sondern auch Strom: Sie würden bis zu 70% weniger Energie verbrauchen und auch eine geringere elektromagnetische Strahlung aufweisen, so der...

  • EA verlost Hotelplätze zum Weltjugendtag
    Spielehersteller Electronic Arts verlost zum Weltjugendtag 2005 mehrere Pilgerunterkünfte im zentral gelegenen "EA Hotel" Chelsea in Köln. Interessierte Besucher des Weltjugendtages können noch bis zum...

  • MP3s gelöscht: Killer Virus W32/Nopir-B zerstört Musik
    Statt eines erwarteten DVD-Kopierprogramm Cracks verbreitet sich ein MP3 Killer Virus zur Zeit über Tauschbörsen. Er zeigt eine "Anti Piracy" Meldung und versucht im Hintergrund,...