Sicherheitslücken in Antivirus-Produkte aufgetaucht

Nachdem am 09.02.2005 bekannt wurde, dass diverse ältere Antiviren-Produkte von Symantec Sicherheitslücken aufwiesen, wurden heute auch Probleme mit den Produkten von F-Secure gemeldet. Es wird in beiden Fällen dringendst empfohlen, die neuesten Aktualisierungen oder Patches zu installieren. Während sich die Sicherheitslücken bei Symantec auf Probleme mit dem Scannen eines Formates vieler Viren und Würmer bezieht, stellt sich das Problem bei F-Secure als das Scannen von Archiven dar.

Laut Symantec werde das fehlerhafte Modul bereits nicht mehr benutzt und spätestens mit dem nächsten Live Update solle es gar ganz aus den betroffenen Produkten entfernt werden. Zwischenzeitlich stellt der Hersteller für die Appliances Gateway Security 5300 und 5400 Hot-Fixes bereit. Für F-Secure Internet Security 2004, 2005, Anti-Virus 2004 und 2005 und F-Secure Personal Express stehen Hot-Fixes für das automatische Update bereit. Für alle anderen F-Secure-Produkte müssen von den Anwendern manuell die Patches heruntergeladen und installiert werden.





 Ähnliche Beiträge zu '

Sicherheitslücken in Antivirus-Produkte aufgetaucht

'