Achtung Office: Virus nutzt Sicherheitslücke aus

Der Trojaner 1Table.A greift Computer über die kürzlich entdeckte Sicherheitslücken in Microsoft Office 2003 und XP an. Es soll dabei bereits ausreichen, sich ein verseuchtes Dokument anzusehen. Bis ein Sicherheits-Update verfügbar ist, sollten Anwender zum Betrachten potentiell gefährdeter Dateien auf die kostenlose OpenOffice-Suite zurückgreifen.





 Ähnliche Beiträge zu '

Achtung Office: Virus nutzt Sicherheitslücke aus

'
  • Achtung, Akku-Rückruf!
    Die PC-Hersteller Dell, Toshiba und Hewlett-Packard rufen die Akkus einiger Modelle ihrer Notebook-Sparte zurück: Der Grund sind Defekte, durch die sich die Batterien unter Umständen...

  • Virus in gefälschter „Tesch Inkasso“ Email
    Computerhilfen.de warnt vor gefälschten Emails, die angeblich Rechnungen der Firma Tesch Inkasso enthalten sollen. Dort wird dem Empfänger mitgeteilt, dass eine größere vierstelige Summe (zwischen...

  • OxygenOffice: OpenOffice mit Extras
    OxygenOffice Professional, das auf dem kostenlosen OpenOffice beruht, ist in Version 2.0.4 erschienen. OxygenOffice ist eine erweiterte Version mit einer Reihe von Extras: Über 2900...

  • Deutsche Schul-Computer: Zu selten genutzt
    Fast 90% der deutschen Schulen sind nach einer Umfrage unter Schülern mit Computern ausgestattet, allerdings nutzten nur 18% der Schüler die vorhandenen Rechner. Am häufigsten...

  • Achtung, Virus: Nyxem Wurm soll morgen angreifen
    Sicherheits-Experten des Antivirussoftware-Anbieters F-Secure warnen, dass der Nyxem-Wurm auf infizierten Rechnern ab morgen Dateien mit den Endungen DOC, XLS, MDB, MDE, PPT, PPS, ZIP, RAR,...