Deutsche Bank: Mehr Sicherheit im Online-Banking

Auch die Deutsche Bank verlangt jetzt bei Online-Überweisungen eine bestimmte TAN-Nummer. Konnten Betrüger per Phishing-Email an PIN- und eine TAN-Nummer gelangen, ist diese für sie jetzt in der Regel wertlos: Die Wahrscheinlichkeit, dass genau diese Nummer für die nächste Überweisung genutzt werden muss, ist abhängig von der Anzahl der verbleibenden Nummer gering. Die Blöcke mit den neuen, nummerierten TAN-Nummern wurden bereits in den vergangenen Monaten verschickt um nun freigeschaltet zu werden.





 Ähnliche Beiträge zu '

Deutsche Bank: Mehr Sicherheit im Online-Banking

'
  • Thunderbird 52.6.0 schließt gefährliche Sicherheitslücken
    Mozilla hat ein Update für die Email-Software Thunderbird veröffentlicht: Version 52.6.0 schließt eine kritische und acht als "hoch" eingestufte Sicherheitslücken und sollte daher dringend installiert...

  • Mehr „Google“ auf dem iPhone
    Der Info-Dienst Goggles von Google ist nun auch für das iPhone verfügbar. Bislang ist die App erst für englische User mit einem 3GS oder iPhone4...

  • Neue Sicherheitslücke in Vista
    Der Sicherheitsdienstleister Phion hat einen Fehler im Netzwerk-Input Output-System von Windows Vista entdeckt. Betroffen sind sowohl die Vista 32bit- als auch die 64bit-Version. Die Sicherheitslücke...

  • SIEMENS steigt aus: Keine deutschen PCs mehr
    Siemens steigt aus dem PC-Geschäft aus und hat seine Anteile an Europas größtem PC-Hersteller, dem Joint-Venture "Fujitsu-Siemens", an den bisherigen Partner Fujitsu verkauft. Siemens will...

  • 3 WinAMP Sicherheitslücken
    Im WinAMP Musik-Player sind drei Sicherheitslücken entdeckt worden, über die Angreifer den Computer manipulieren können. Dazu muss eine manipulierte Musik-Datei mit der Endung .mat, .it...