Firefox-Schwachstelle weiter unter Beschuss

Bereits seit der Firefox-Version 1.0.2 ist das Image-Parsing-Problem, bei dem Angreiffer durch manipulierte GIF-Dateien Kontrolle über einen Computer erlangen konnten, gemeistert. Dennoch ist erneut ein Exploid im Internet aufgetaucht, den Browsern der Version 1.0.1 und älter zum Verhängnis werden kann. Entsprechende User sollten dringend ihren Mozilla Firefox aktualisieren.





 Ähnliche Beiträge zu '

Firefox-Schwachstelle weiter unter Beschuss

'
  • Chrome OS Support: Unterstützung für Googles neues Betriebssystem
    Ab dem Herbst soll das neue, kostenlose Google Betriebssystem "Chrome OS" verfügbar sein, die ersten unfertigen Versionen lassen sich auch jetzt schon installieren. Um, wie...

  • Vista Tipp: Look unter XP simulieren
    Wer den Rechner noch nicht auf Windows Vista aufrüsten möchte, kann mit Zusatzprogrammen bereits unter Windows XP Vista Funktionen bekommen. Programme wie "Vista Transformation Pack"...

  • Youtube.com, die Unterhaltungsmaschine
    Die erst im Februar 2005 gegründete Webseite YouTube.com ist bereits eine der bekanntesten Video-Seiten im Netz: Bis zu 70 Millionen Videos werden pro Tag angeschaut....

  • Linux unter Windows
    Um die Linux-Kommandozeile unter Windows einfach schnell nutzen zu können, hilft die kostenlose Software Cygwin. Sie stellt eine Shell mit den wichtigsten Befehlen zur Verfügung...

  • Microsoft unterstützt offenes Dokumentenformat
    Microsofts Office-Programme sollen auf Druck von Behörden - Belgien und der US-Bundesstaat Massachussetts wollen das Open Document Format verbindlich für alle Behörden einzuführen - künftig...